Fotoarchiv Stephan Trösch

Seit 1971 im Rheindelta unterwegs habe ich die ornithologischen und topografischen Veränderungen des Rheindeltas hautnah miterlebt. Meine Fotoauswahl stammt aus den frühen 2000er Jahren. Ich werde versuchen, noch älteres Fotomaterial aus den 1970/1980er Jahren (meist Dias) zu digitalisieren und hier ebenfalls zu zeigen.

Die Vorstreckung der Alpenrheinmündung ist ein Jahrhundertbauwerk, das mit dem Fussacher Durchstich 1900 seinen Anfang nahm. Die Bauarbeiten halten bis heute an, mit dem Ziel, die Verlandung der Bregenzerbucht zu verhindern. Mit der Einpolderung des Rheindeltas ab Ende der 1950er Jahre begann das traurige Kapitel mit dem Verschwinden der in Wiesen brütenden Vogelarten. Der Tourismus hat ganzjährig massiv zugenommen. Der Siedlungsdruck ist enorm, veranschaulicht am Beispiel der nachfolgenden drei Bilder der über 100 Jahre alten Silberweide im Gaissauer Ried. Die „Kopfweide“ wird auf einer Tafel als Charakterbaum des Rheindeltas beschrieben . . . die als solche mittlerweile zu suchen sind.

Auswahl Jahr 2000

Auswahl Jahre 2002 und 2003

Auswahl Jahre 2005 – 2010

Auswahl Jahre 2011 – 2015

%d Bloggern gefällt das: